Stationäre Operationen

Durch unsere enge Kooperation mit den ortsansässigen Kliniken sind wir in der Lage, unsere Patienten auch im Falle eines stationären Aufenthaltes zu begleiten. Eine Vielzahl der bei unseren Patienten erforderlichen Operationen, kann von den Ärzten der Urologischen Praxisklinik Essen im Rahmen des stationären Aufenthaltes selbst vorgenommen werden.

Für den Patienten bedeutet dies, dass Doppeluntersuchungen weitestgehend vermieden werden. Der Eingriff wird durch den vertrauten Arzt durchgeführt, der den Patienten von der Erstvorstellung, über die Diagnosestellung bis zur Therapieplanung begleitet hat. Alles bleibt in einer Hand. 

Liste der stationären Operationen

  • Transurethrale Blasentumorentfernung
  • Transurethrale Prostataresektion (auch Laserverfahren)
  • Entfernung von Hydrocelen (Wasserbruch)
  • Entfernung von Spermatozelen
  • Varikozelensklerosierung und –resektion
  • Injektion von Botulinumtoxin in den Blasenmuskel
  • Operative Nieren- und Harnleitersteinentfernung (Ureter-Renoskopie – URS)